Ansprechpartner: Prof Dr. K. Szabo, PD Dr. M. Griebe, Dr. A. Ebert

Allgemein

Die Arbeitsgruppe Lernen und Gedächtnis beschäftigt sich mit der neuropsychologischen Diagnostik kognitiver Defizite bei neurologischen Erkrankungen und im Rahmen des Alterns in Kombination mit funktionellen bildgebenden Methoden.

Ab Oktober 2016 findet an jedem ersten Mittwoch im Monat von 12.00-12.30 in der Bibliothek der Neurologischen Klinik ein Neuropsychologisches Lunch Seminar statt. In diesem Seminar können Mitarbeiter der Klinik Befunde ihrer Patienten besprechen. Die Arbeitsgruppe „Lernen und Gedächtnis“ stellt ihre Projekte und Forschungsergebnisse vor.

SFB 636: Lernen, Gedächtnis & Plastizität des Gehirns: Implikationen für die Psychopathologie
Teilprojekt C07: Implizite und explizite Lern- und Gedächtnisprozesse bei akuten und chronischer hippocampaler Beeinträchtigung: Die Rolle von Stress und Exstinktion (Projektleiter: Prof. Dr. K. Szabo, PD Dr. F. Nees)

Das Projekt „HirnAktivität“ wird unter dem Titel „Neuronale Plastizität im Alter unter körperlichem Training“ durch eine Forschungsförderung der UniversitätsMedizin Mannheim unterstützt.

Bezugnehmend auf frühere klinische Arbeiten über gesunde ältere Personen mit bildmorphologischem Nachweis von Marklagerläsionen und in Anknüpfung an die auch in unserer Klinik erhobenen Daten aus der LaDIS Studie, die unter anderem auch eine Affektion des Corpus callosum nachwiesen, versuchten wir, das bestehende Wissen um weitere strukturelle und funktionelle Bildgebungsdaten zu ergänzen.